DC-CAR Forum

Alles zum Modellautobau mit dem DC-Car Decoder
Aktuelle Zeit: Mittwoch 16. Juni 2021, 18:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Montag 10. Juli 2017, 19:41 
Offline

Registriert: Freitag 22. Januar 2016, 10:08
Beiträge: 17
Wohnort: Hamburg
Hallo, habe zum erstem mal ein LKW Standmodell zu einem DC Car umgebaut.

Auf eine Update-Buchse habe ich auch bei diesem Fahrzeug verzichtet.
Mir war der Wagen trotz vor den Motor geschalteter Diode noch zu schnell, deshalb habe ich noch eine zweite hinzugefügt.
Damit die Stirnbeleuchtung nicht so hell ist, ist sie über einen zusätzlichen Vorwiderstand von 2,2 k Ohm an den Scheinwerfern angeschlossen, die Rücklichter bekamen einen zusätzlichen Widerstand von 100 Ohm, da sie mit den gelben Seitenleuchten zusammengeschaltet sind. (unterschiedliche Durchlass-Spannungen)

Bei den winzigen Lötpunkten am Decoder habe ich übrigens immer das Problem, daß sie schlecht Lötzinn annehmen - geht es euch auch so?

Hier mein Video von dem Umbau:
https://youtu.be/bWSJ8dnL2uc

Gruß Clemens


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 11. Juli 2017, 21:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 6. Januar 2007, 13:16
Beiträge: 35
Wohnort: Groß Offenseth / SH
Hallo Clemens,

schöner Umbau von Dir.
Nur warum verbaust du keine Updatebuchse? Das Problem mit der Geschwindigkeit hättest damit lösen können über die Einstellung der CV Werte.

Wegen der Seitenleuchten schaue mal hier nach im Wiki. Das könnte auch eine Lösung wegen der unterschiedlichen Helligkeiten sein. http://wiki.dc-car.de/index.php?title=Seitenleuchten

Die Lötpunkte am Decoder sollte man vor dem Anlöten von Drähten erst mal alle verzinnen.

_________________
Grüße aus dem Norden
Andreas
*********************


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 13. Juli 2017, 12:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 28. April 2006, 10:28
Beiträge: 1770
Wohnort: 40721 Hilden
Hallo

Wichtig beim Verzinnen:
Nicht das Zinn an den Lötkolben bringen und mit dem Klecks an das Lötauge gehen,
sondern das Lötauge erwärmen und dann gleichzeitig, am besten 0,5 mm Lötzinn, zufügen.

Das Flußmittel in den Lötdraht sorgt für einen besseren Kontakt.

Beachte: Bleifreies Lötzin noch einmal nachzulöten ist schwierig.
Dann kann Löthonig (niemals Lötfett) helfen.

----
Ich hätte gern das Video mehr bekannt gemacht.
Leider ist die verwendete Musik zwar GEMA-Frei aber lizenzbehaftet.(35,00 Euro pro Titel)
Mit meiner Verbreitung würde das unter gewerblich fallen und damit extrem teuer werden.

_________________
Gruss Siegmund

DC-Car-WIKI Das Lexikon zu DC-Car.
www.modellautobahnen.de
Material für Car-Systeme www.dc-car-shop.de DC-Car seit 2005


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de