DC-CAR Forum

Alles zum Modellautobau mit dem DC-Car Decoder
Aktuelle Zeit: Freitag 3. Juli 2020, 20:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Henschel HS 140 -Fern Schnell Gut-
BeitragVerfasst: Samstag 25. April 2015, 20:59 
Offline

Registriert: Samstag 20. Oktober 2007, 16:42
Beiträge: 319
Hallo Forum,

hier mein neuestes Fahrzeug in meiner kleinen DC-Car Flotte. Es ist das Modell eines Henschel HS 140 in der Lackierung -Fern Schnell Gut-.
Eingebaut ist ein DC 07 Decoder, 2 1,2V NiHM Akkus mit jeweils 350mA (in Reihe geschaltet) und als Extra ein Huptiny K4.
Dieses kann entweder über den Hallsensor oder über den Frontblitzer-Kanal aktiviert werden. An dieser Stelle nochmals Danke an Micha für den Typ für den Lautsprecher.
Auch habe ich auf der Unterseite einen Infrarot-LED mit eingebaut zur Rückmeldung per XT-Modul.
Vorbereitet ist die drahtlose Übrtragung des Steuersignals zum Anhänger, der aber noch in der Werkstatt steht.


Dateianhang:
comp_4.jpg
comp_4.jpg [ 77.87 KiB | 24114-mal betrachtet ]

Dateianhang:
comp_2.jpg
comp_2.jpg [ 78.53 KiB | 24114-mal betrachtet ]

Dateianhang:
comp_5.jpg
comp_5.jpg [ 76.22 KiB | 24114-mal betrachtet ]

Das Licht auf der Motorhaube ist nur eine Reflektion.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 25. April 2015, 21:07 
Offline

Registriert: Samstag 20. Oktober 2007, 16:42
Beiträge: 319
Und noch ein paar Fotos:
Dateianhang:
comp_6.jpg
comp_6.jpg [ 71.72 KiB | 24112-mal betrachtet ]


Alles fertig verdrahtet...
Dateianhang:
comp_11.jpg
comp_11.jpg [ 79.28 KiB | 24112-mal betrachtet ]


Motor und Lenkachse...
Dateianhang:
comp_7.jpg
comp_7.jpg [ 79.68 KiB | 24112-mal betrachtet ]


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 25. April 2015, 22:37 
Offline

Registriert: Samstag 20. Oktober 2007, 16:42
Beiträge: 319
Noch ein paar weitere vom Umbau:

Akku, Ladebuchse und Schalter
Dateianhang:
comp_8.jpg
comp_8.jpg [ 79.46 KiB | 24110-mal betrachtet ]

Updatebuchse ist bereits eingebaut und mit dem Decoder verkabelt. Eine Diode zur Gewschwindigkeitsreduzierung ebenfalls.
Dateianhang:
comp_9.jpg
comp_9.jpg [ 77.56 KiB | 24110-mal betrachtet ]

Scheinwerfer, Blinker und Fototransistoren
Dateianhang:
comp_10.jpg
comp_10.jpg [ 79.06 KiB | 24110-mal betrachtet ]


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 26. April 2015, 06:39 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 12. September 2007, 18:15
Beiträge: 738
Wohnort: Dresden
Hallo Torsten,

sehr schöne Umsetzung eines Oldtimers. Der Hupe-Tiny eignet sich hierfür sehr gut. Welche Klangfarbe hast Du gewählt? Hoch oder niedrig?

_________________
Viele Grüße
Michael

digital-car
DC-Car Programmierer und Weiterentwicklung

http://www.digital-car.de


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 26. April 2015, 11:07 
Offline

Registriert: Samstag 20. Oktober 2007, 16:42
Beiträge: 319
Hallo Micha,

Danke für dein Lob, ich habe die niedrige Version gewählt.
Wie gesagt, aktiviert wird er über den Blitzerausgang oder einen Hallsensor. Was mir jetzt noch fehlt ist die Möglichkeit über den Handsensor eine Tasterfunktion zu aktivieren.
Ich muss momentan zuerst immer den Frontblitzer wieder ausschalten bevor ich die Hupe wieder anschalten kann. Da bin ich jetzt noch am suchen ob es da eine Möglichkeit gibt.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 26. April 2015, 15:56 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 12. September 2007, 18:15
Beiträge: 738
Wohnort: Dresden
Hallo Torsten,

Du kannst eine Art "Dränglerfunktion" verwenden. Setze CV23=1 und schalte den Frontblitzer ein. Dann hupt das Auto nur, solange es ein anderes Fahrzeug vor sich in der Abstandsteuerung "sieht". Ist das Auto weg, hupt das Auto nicht mehr.

_________________
Viele Grüße
Michael

digital-car
DC-Car Programmierer und Weiterentwicklung

http://www.digital-car.de


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 26. April 2015, 21:52 
Offline

Registriert: Samstag 6. Dezember 2008, 19:06
Beiträge: 41
Wohnort: Marktheidenfeld
Hallo Torsten,
dein Umbau sieht ja super aus. Schön mal einen Oldtimer zu sehen. Ich habe mich auch schon an diesem Modell versucht. Wie kommst du mit den Reifen und Felgen zurecht? Bei meinem Modell waren die Reifen für die Felge zu groß/locker und die Felgen waren auf die Achse gespritzt, als Konsequenz habe ich auf Faller Standardteile zurückgegriffen, das sieht aber nicht so gut aus. Laufen sie bei dir jetzt rund? Wie hast du das gemacht?

Grüße Anton


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 27. April 2015, 10:41 
Offline

Registriert: Samstag 20. Oktober 2007, 16:42
Beiträge: 319
Hallo Anton,

zu 99,9% laufen sie rund. Aber das gleiche Problem hatte ich auch. Vorne habe ich zwischen den Wellen der VA und den Felgen sogn. CU-Hülsen eingesetzt, Innendurchmesser 1mm, Aussendurchmesser 1,2 mm.
--> Hier diese hier
Und hinten habe ich an den innen liegenden Reifen zw. den Reifen und der Felge etwas Pattex Kraftkleber Gel eingefügt. Der ist leicht flexibel und hält. Und die Felgen habe ich dann mit einem kleinen Tropfen Sekundenkleber auf die Welle geklebt.

Ich bin auch entäuscht von Herpa das sie uns Micromodellbauern da nicht entgegen kommt. Aber ich vermute auch das Sie noch garnicht wissen was wir alles mit ihren Modellen so machen :mrgreen:
Und dann habe ich noch gehört das Sie den Innendurchmesser der Reifen geändert haben. Nun ja ... .


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 27. April 2015, 18:39 
Offline

Registriert: Samstag 6. Dezember 2008, 19:06
Beiträge: 41
Wohnort: Marktheidenfeld
Hallo Torsten,
Danke für die Beschreibung und den Tipp mit den geänderten Reifen.

Grüße

Anton


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 20. Juli 2015, 19:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 28. April 2006, 10:28
Beiträge: 1697
Wohnort: 40721 Hilden
Hallo Torsten

Ein schönes Modell.
Ich würde nur eines anders machen.
Den Decoder direkt auf der Pritsche befestigen, um alle Kabel flach auf der Pritsche zu haben.
Eine Abdeckplate darüber, damit man nicht an die Kabel kommt.
Darauf kann der Akku.
Der Grund:
Der Akku ist ein Verschleißteil und muss irgendwann getausch werden.

Peter, der auch viel Oldtimer gebaut hat, geht immer hin und macht sogar einen Stecker an den Akku.
So kann er bei Ausstellungen nach 3 Szunden den Akku wechseln.
https://www.youtube.com/v/JdwkvJnMGRc%26
Nächster Workshop Schwandorf: 5/6.9.15

_________________
Gruss Siegmund

DC-Car-WIKI Das Lexikon zu DC-Car.
www.modellautobahnen.de
Material für Car-Systeme www.dc-car-shop.de DC-Car seit 2015
Seit 1.4.2004 über 16 Jahre


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 28. Juli 2015, 09:39 
Offline

Registriert: Donnerstag 9. September 2010, 17:34
Beiträge: 81
Wohnort: Breckerfeld
Hallo Torsten,
schön auch mal Bilder vom Umbau zu sehen! Ich kann Siegmunds Vorschlag nur unterstützen. Ich versuche, wenn es die Platzverhältnisse zulassen, immer die Akkus im Aufbau bzw. der Plane einzubauen. Über Stecker sind diese dann schnell auszutauschen. Bei deinem Modell könnten dann sogar 2 AAA Akkus möglich sein.
Gruß Dirk

_________________
www.mec-halver.de
https://www.youtube.com/user/disetze


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 28. Juli 2015, 11:00 
Offline

Registriert: Samstag 20. Oktober 2007, 16:42
Beiträge: 319
@ Siegmund
@ Dirk

Eure Idee mit den oben liegenden Akkus ist sehr gut, werde ich bei den nächsten Umbauten berücksichtigen.
Auch wenn es hier bei diesem Modell nicht so aussieht aber alle Leitungen laufen nur an der Seite an der der Motor 'steht' nach oben. Wenn ich mal die Akkus wegen eines Defektes tauschen müsste so muss nur die Diode abgelötet werden und ich kann die Platte mit dem Decoder nach oben klappen. Die ist 'nur' mit einem Doppelklebeband auf dem Akkus befestigt. Auch die Akkus sind mit Doppelklebeband angebracht. Ist zwar umständlicher als die Akkus oben mit einem Stecker aber ohne Schäden zu verursachen möglich.
Trotzdem ist eure Variante deutlich besser. Danke für den Tipp, man lernt nie aus ;-)

@ Dirk
AAA-Akkus währen möglich, dazu müsste aber der Motor nicht stehend sonder liegend eingebaut werden.
Hier wollte ich aber so wenig wie möglich am Rahmen vom Material wegnehmen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 28. Juli 2015, 20:14 
Offline

Registriert: Donnerstag 9. September 2010, 17:34
Beiträge: 81
Wohnort: Breckerfeld
Sobald ich in der Lage bin hier Bilder einzustellen, werde ich mal meine Lösungen zeigen.
Allerdings bau ich zur Zeit ein Modell wo ein Akkuwechsel auch etwas schwieriger sein wird aber möglich sein muss. Da es ein Eyecatcher sein wird und auf Ausstellungen laufen soll, komme ich nicht drumherum. :roll:
Gruß Dirk

_________________
www.mec-halver.de
https://www.youtube.com/user/disetze


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 28. Juli 2015, 21:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 28. April 2006, 10:28
Beiträge: 1697
Wohnort: 40721 Hilden
Hallo Dirk

Bilder einstellen:
Hier im Forum kann man nur einen Link zu einem Bild machen.
Das Bild muss auf einer anderen Ablage sein.

Ich kann Dir unter
http://www.h0-car-action.de
einen Platz einrichten.
Da kannst Du dann die Bilder ablegen, die du dann im Forum einträgst.

Oder wenn die Bilder nicht zu groß sind, ist das auch in der
http://www.wiki.DC-Car.de
möglich.
Hier zu muss Du angemeldet sein.
Da kannst Du auch selber die Vereinsdaten und Termein anpassen.

_________________
Gruss Siegmund

DC-Car-WIKI Das Lexikon zu DC-Car.
www.modellautobahnen.de
Material für Car-Systeme www.dc-car-shop.de DC-Car seit 2015
Seit 1.4.2004 über 16 Jahre


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 5. Oktober 2015, 22:17 
Offline

Registriert: Dienstag 16. September 2014, 09:57
Beiträge: 23
Hallo zusammen,

sehr schönes Modell, toll gemacht. Bezüglich der Felgen-/Reifenkombination könnte man mal über Haftreifen aus Gummi von Lokomotiven nachdenken. Das habe ich schon erfolgreich bei einem Porsche Cayenne (Spur N Haftreifen) gemacht, funktioniert tadellos, für LKWs gibt es mir Sicherheit auch passende, dann kann man die Originalteile weiterverwenden, wenn es mal nicht die passende Reifengröße gibt. Die Haftreifen halten von alleine durch die Spannung und brauchen nicht mal geklebt werden. Im Betrieb fallen sie optisch überhaupt nicht auf.

_________________
Gruß Bernd

-IB-Com, Tams MC, LocoNet für Rückmeldung, bisher 9 DC-Cars, weitere ca. 40 sind geplant; WIN10 und Rocrail, Lichtsteuerung WIN7 PC mit Light@Night, Steuerung der Autos mit Funktionsbaustein http://www.modelltraumland-wuppertal.de/


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de