DC-CAR Forum

Alles zum Modellautobau mit dem DC-Car Decoder
Aktuelle Zeit: Dienstag 19. Juni 2018, 00:09

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: MAN 750 Oldtimer-Bus
BeitragVerfasst: Samstag 14. März 2015, 22:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 20. Oktober 2007, 16:42
Beiträge: 317
Wohnort: Hilden
Hallo Forum,

hier möchte ich euch mein neuestes DC-Car Fahrzeug vorstellen.
Es ist das Modell eines MAN 750HO-M11A Linienbuses. Das Modell ist von VK-modelle.de, sehr schöne Fahrzeuge die man dort erwerben kann.
Die Reifen sind nicht aus Hartplastik sondern aus einer Gummimischung und bieten genug Grip für eine gute Haftung. So kann man auch problemlos die Orginalfelgen beibehalten.
Aus meiner Sicht ist der Hersteller wirklich sehr empfehlenswert, es gibt dort übrigens nicht nur Oldtimer sondern auch aktuelle Fahrzeuge.
Jetzt zu den technischen Details:
Eingebaut ist ein DC07 mit einem 250mA-NiMH Akku und einem DC-Car Motor von Sigmund plus Hallsensor für die Busautomatik.
Zusätzlich zum Fahrlicht kann man mit Licht 2 die Nebelscheinwerfer und mit Licht 3 die Innenraumbeleuchtung An- und Ausschalten.

Hier mal ein paar Bilder:
Dateianhang:
2.jpg
2.jpg [ 47.59 KiB | 5719-mal betrachtet ]


Dateianhang:
3.jpg
3.jpg [ 47.17 KiB | 5719-mal betrachtet ]


Dateianhang:
5.jpg
5.jpg [ 47.55 KiB | 5719-mal betrachtet ]

Beim genauen Hinschauen sieht man hier das die Blinker eingeschaltet sind.

_________________
Grüße aus Hilden
Torsten
www.dccar-torsten.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MAN 750 Oldtimer-Bus
BeitragVerfasst: Samstag 14. März 2015, 22:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 20. Oktober 2007, 16:42
Beiträge: 317
Wohnort: Hilden
Und noch ein paar Fotos:

Eingeschaltetes Rücklicht
Dateianhang:
6.jpg
6.jpg [ 47.26 KiB | 5718-mal betrachtet ]


Fahrlicht, Nebelscheinwerfer und Innenraumbeleuchtung engeschaltet
Dateianhang:
7.jpg
7.jpg [ 46.85 KiB | 5718-mal betrachtet ]



Und noch eins vom Umbau: Updatebuchse, Ladebuchse, Schalter plus Motor
Dateianhang:
1.jpg
1.jpg [ 47.99 KiB | 5718-mal betrachtet ]

_________________
Grüße aus Hilden
Torsten
www.dccar-torsten.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MAN 750 Oldtimer-Bus
BeitragVerfasst: Samstag 14. März 2015, 22:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 28. April 2006, 10:28
Beiträge: 1558
Wohnort: 40721 Hilden
Hallo Torsten

Ich würde Licht 2 für Innenlicht und Licht 3 für Nebellampen nehmen.

Dann kann die Bussautomatik per CV eingestellt, auch das Innenlicht automatisch an der Bushaltestelle einschalten.

Sonst ist das ein tolles Fahrzeug geworden.

Gehst Du damit nach Halver zur Ausstellung am Wochenende?

_________________
Gruss Siegmund

DC-Car-WIKI Das Lexikon zu DC-Car.
www.modellautobahnen.de/workshop Workshops, Seminare, Stammtische mit DC-Car
www.modellautobahnen.de
Material für Car-Systeme www.dc-car-shop.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MAN 750 Oldtimer-Bus
BeitragVerfasst: Sonntag 15. März 2015, 11:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 20. Oktober 2007, 16:42
Beiträge: 317
Wohnort: Hilden
Hallo Siegmund,

hab ich vergessen zu erwähnen. Über den Türen ist noch jeweils eine LED angebracht die über den MF4 geschaltet werden. Die werden dann mit Hilfe der Busautomatik beim Überfahren (und Anhalten) des 2. Magneten angeschaltet. Und dann natütlich wieder ausgeschaltet.
Die komplette Innenraumbeleuchtung ein- und auszuschalten halte ich für ein bißchen 'unnatürlich'.

Das mit Halver wird wohl nicht. Am 21.3. habe ich Geburstag, wie jedes Jahr :cry: Wie jedes Jahr, bin schon am verzweifeln und habe schon mehrere Ärzte aufgesucht, aber die konnten mir auch nicht helfen :mrgreen:
Dirk hat mich auch schon angeschrieben. Und die Anreise mit den Öffentlichen ist leider auch nicht so gut.

_________________
Grüße aus Hilden
Torsten
www.dccar-torsten.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MAN 750 Oldtimer-Bus
BeitragVerfasst: Dienstag 31. März 2015, 23:19 
Offline

Registriert: Montag 30. März 2015, 13:13
Beiträge: 52
Hallo Torsten.
Das ist ein wirklich toller Busumbau geworden. Topp. Alles sehr sauber gemacht. Welche Vorderachse und Antriebseinheit hast du genommen?
Gibst es auch ein Foto vom Innenleben?
Grüße von Hape, einem DC Car Anfänger.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MAN 750 Oldtimer-Bus
BeitragVerfasst: Donnerstag 2. April 2015, 11:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 20. Oktober 2007, 16:42
Beiträge: 317
Wohnort: Hilden
Hallo Hape,

Danke für dein Lob.
Der Motor ist aus dem Shop von Siegmud, Artikelnr. DCGL26. Ist zwar ein bißchen teurer als ein Fallermotor hat aber die Vorteile das die Zahnräder aus einem besonderen stabilen Plastik hergestellt worden sind und somit eine sehr lange Lebensdauer garantieren.
Und er ist auch sehr geräuscharm, hatte schon mal Motoren/Getriebeeinheiten von anderen Anbietern verbaut und das führte dann zu ein Rasenmähereffekt was nicht besonders schön ist.
Gute Qualität ist leider immer etwas teurer, aber es gibt nicht umsonst das Sprichwort "Wer billig kauft, kauft zweimal".
Als Vorderachse ist eine normale LKW-Vorderachse von Faller eingebaut, die Felgen und Reifen sind die orginallen die der Bus schon hatte. Passen perfekt auf die Achsen und die Reifen bieten genug Grip, ist in etwa die selbe Gummimischung die auch die Reifen von Faller haben.
Weitere Bilder vom Innenleben habe ich leider nicht, Sorry. Da war meine Bastelwut doch stärker als das ich kurz mal ein paar Fotos machen sollte.

Aus meiner Sicht kann ich den Hersteller http://www.vkmodelle.de/ nur empfehlen.
Sehr schöne Modelle, nicht nur Oldtimer auch aktuelle sind dort zu finden.

Einen Tipp noch:
Ich habe leider den Fehler gemacht einen Akku aus dem Fallerangebot zu verbauen. Da stellt sich heraus das er doch zu dick war und ich somit einiges von den Sitzen wegnehmen musst.
Der nächste Bus den ich von VK-Modelle umbauen werden bekommt einen NiMH aus Siegmunds Shop. Schon flach und eine Kapazität von 800mA, Artikel-Nr.: AkNiMH800prisM.

_________________
Grüße aus Hilden
Torsten
www.dccar-torsten.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MAN 750 Oldtimer-Bus
BeitragVerfasst: Freitag 3. April 2015, 10:18 
Offline

Registriert: Montag 30. März 2015, 13:13
Beiträge: 52
Hallo Torsten.
Vielen Dank für deine ausführlichen Tipps. Als ersten DC Car Umbau wage ich mich mal an einen CS O303. Etwas dumm ist an dem Modell, daß die Blinker und Rücklichter aus dem gleichen Kunststoff sind, wie das gesamte Gehäuse und nicht aus gefärbtem klarem Material. Setzt man die kleinen LEDS von außen auf oder bohrt man Löcher und setzt sie dahinter? Könnte man die Bohrungen dann mit Klarlack füllen? Welche Bohrergrössen nutzt du für so was? Evtl. auch Nadelfeilen? Ich habe mir von Sigmund ein komplett verdrahtetes Set schicken lassen. Welchen Akku könnte ich für den Bus nehmen? Die dicken Faller originalen nehmen ganz schön viel Platz ein und haben nur 300 mA.
Grüße von HaPe aus der Eifel.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MAN 750 Oldtimer-Bus
BeitragVerfasst: Freitag 3. April 2015, 11:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 20. Oktober 2007, 16:42
Beiträge: 317
Wohnort: Hilden
Hallo Hape,

Löcher bohren und dann mit Klarlack auffüllen kann man machen. Aber da läufs du in Gefahr das die Lauchtkraft der LEDs mit durch das Gehäuse scheinen.
Da muss man sehr ausführlich zuerst die Bohrungen mit scharzen Lack "abdichten", warten bis der gut getrocknet ist und dann den Klarlack einfügen.
Hatte ich beim MAN zuerst auch gemacht, da leuchtete dann aber immer noch etwas durch. Darauf hin habe ich das Klarsichtkunststoffteil vom Bus genommen.
Da es dein erster Umbau ist würde ich dir empfehlen die LEDs außen anzubringen und dann mit einer KlarFarbe farblich zu behandeln.
Für die roten verwende ich X-27 ClearRed von Tamiya und X-26 ClearOrange für die gelben.

Der Akku ist der 800mA, Artikel-Nr.: AkNiMH800prisM, findest du unter "Car System - Fahrzeugtechnik - Akku - NiMH" in Siegmunds Shop. Aber auch 300mAh sind nicht gerade wenig.
Mein Atego Abschleppwagen und der Landrover haben "nur" 90mAh, laufen gerne aber ich Stunden rum. Manchmal sind sie kaum zu bremsen ... :mrgreen:

Der CS 0303 ist das der aus dem Startset von Faller? Mein erster Umbau war auch einer aus einem Startset. Mach dir fürs erste Mal nicht zuviel Stress, sondern erstemal das Fahrzeug mit dem Decoder und Licht ausrüsten.
Wenn man sich direkt am Anfang zuviel vornimmt kommt nur zu schnell der Frust auf wenn etwas nicht ganz so perfekt ist wie man sich das wünscht und vorallem dann wenn es nicht funktioniert.
Beondere Wünsche/Ideen und auch deren Umsetzung kommt dann bei den nächsten Modellen.
Glaub es mir, da spreche ich aus eigener Erfahrung ... . Da sind mir schon Ideen durch den Kopf gegangen... .

Löcher für den Lachdraht bohre ich mit einem 0,5mm Bohren, kleineren habe ich leider nicht ... . Für alles andere ja nach Bedarf.

Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen. Wenn du noch weitere Fragen hast melde dich.

_________________
Grüße aus Hilden
Torsten
www.dccar-torsten.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MAN 750 Oldtimer-Bus
BeitragVerfasst: Freitag 3. April 2015, 12:46 
Offline

Registriert: Montag 30. März 2015, 13:13
Beiträge: 52
Hallo Torsten.
Ja, aller Anfang ist schwer. Aber es reizt mich das umzusetzen. Der O303 ist von Faller , der grüne Touring. Der läuft recht leise. Dann habe ich noch je 2 Mercedes G und TE. Einen alten Rundhauber Müllwagen, noch 2 O303, einen Transit, 1 Setra und einen gelben O302. Deinen Landrover Defender habe ich auch schon bestaunt und mir zum Nachbau die Lenkachse vom Sprinter und ein fertig bedrahtetes Set bei Daniel König bestellt. Sind an dem Defender hinten spezielle runde LEDs dran? Bei den vorderen Blinkern könnte man ja die eingesetzten gelben Kunststoffe hinterleuchtet , oder? Hast du vom Defender auch eine Aufnahme von unten?
Grüße von HaPe, der Dir hoffentlich nicht lästig wird.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MAN 750 Oldtimer-Bus
BeitragVerfasst: Freitag 3. April 2015, 15:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 28. April 2006, 10:28
Beiträge: 1558
Wohnort: 40721 Hilden
Hallo

345 mAh sind ca 3 Stunden Fahrzeit. Vielen Anwendern reicht das.
Für Ausstellung, wie wir sie betreiben, ist ein "größer Tank" hilfreich.
Aber auch die NiMH können wir ab und zu in 2 Stunden wieder voll Laden.
Daher kann man auch so einen Dauerbetrieb errreichen.

Bei Deinem Fuhrpark solltest Du den M TE gleich streichen und das G-Modell ans Ende der Umbauliste setzen.
Mit den vorgefertigten Sets ist kein sauberes Arbeiten möglich.
Das mag für einen simplen Anfang OK sein, aber für die Qualitätsansprüche die Du schon aufzeigst, sollen die LED (auch bedrahte) installiert und direkt am Decoder angelötet werden.
Denn jede Kabelverbindung birgt neue Fehler.

_________________
Gruss Siegmund

DC-Car-WIKI Das Lexikon zu DC-Car.
www.modellautobahnen.de/workshop Workshops, Seminare, Stammtische mit DC-Car
www.modellautobahnen.de
Material für Car-Systeme www.dc-car-shop.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MAN 750 Oldtimer-Bus
BeitragVerfasst: Freitag 3. April 2015, 18:58 
Offline

Registriert: Montag 30. März 2015, 13:13
Beiträge: 52
Hallo Siegmund!
Danke für deine hilfreichen Tipps. Das mit dem 300er Akkus werde ich zunächst mal so lassen und den Umbau in Angriff nehmen.
Ja, man will ja immer viel. Aber wenn man nicht mehr wollte als das normale Car System von Faller würde man ja nicht bei DC Car landen.
Das mit dem vorgefertigten Set nicht sauber zu arbeiten ist dachte ich mir schon beim Auspacken des gelieferten. Aber ich werde hier auch die Drähte wieder einzeln ablöten und durch die Bohrungen führen und sie dann entsprechend im Modell ablängen. So konnte ich mir aber auch anschauen, wie ein Profi so einen Chip verlötet und wie es aussehen soll. Ist der Mersedes TE zu klein für DC Car? Eine Verbesserung vom Fahren her konnte ich mit den verlegten Magnetbändern erzielen und den Lenkmagneten schweben lassen. Er läuft im Prinzip prima, ist aber das langsamste Auto.
Frohe Ostern wünscht HaPe aus der Eifel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MAN 750 Oldtimer-Bus
BeitragVerfasst: Samstag 4. April 2015, 08:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 20. Oktober 2007, 16:42
Beiträge: 317
Wohnort: Hilden
Hallo Hape,

an dem Landrover sind hinten ganz normale 0602-LEDs verbaut. Diese sind dann nur mit dem Tamiya Farb-Klar-Lack farblich "verschönert" worden.
Und mach dir keine Sorgen, lästig bist und wirst du nicht :!:
Besonders als Einsteiger hat man viele Fragen. Tipps, Tricks, Hinweise und Anregungen geben wir alle gerne weiter. Dazu ist unter anderm das Forum auch da.

Auch dir frohe Ostern.

_________________
Grüße aus Hilden
Torsten
www.dccar-torsten.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MAN 750 Oldtimer-Bus
BeitragVerfasst: Samstag 4. April 2015, 09:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 20. Oktober 2007, 16:42
Beiträge: 317
Wohnort: Hilden
Da fällt mir noch etwas zum Thema Rückscheinwerfer ein:

Bohre mit einem Bohrer der nur etwas größer ist als die LED ein Loch, aber nur etwas ins Gehäuse nicht so tief das die LED wieder hinten raus fällt :!: Nur etwas um sie ein bißchen zu "versenken" :!:
Dann das mit einem silberfarbigen Lack aus dem Modellbaubereich bestreichen und die Löcher fürs Kabel durchbohren. Dann LED einkleben und wenn alles getestet ist kannst du um etwas Glas zu imitieren etwas Micro Kristal Klear auftragen.
Riecht am Anfang etwas seltsam, der Geruch geht aber wieder weg. Und dann mit einem Farb-Klar-Lack noch etwas "verschönern".
Bei den Inrarot-LEDs würde ich das nicht machen. Die haben einen breiten Streuwinkel und der ist besonders bei engen Kurvenfahrten wichtig damit der Hintermann das Fahrzeug auch noch sehen kann. Auch wenns nicht so "schick" aussieht. Länger Fahrzeuge schwenken bei Kurven stark ein.
Hast du vorne Klarsichtkunstoff bei den Scheinwefern oder sind dir nur angedeutet wie die Rückleuchten.

(Wollte ich eigentlich als EDIT bei meiner Antwort mit reinschreiben. Ging aber nicht, also deswegen eine weitere Antwort)

_________________
Grüße aus Hilden
Torsten
www.dccar-torsten.de


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de