DC-CAR Forum

Alles zum Modellautobau mit dem DC-Car Decoder
Aktuelle Zeit: Dienstag 24. Oktober 2017, 00:30

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Soundmodul mit Speicherkarte
BeitragVerfasst: Donnerstag 5. Juni 2014, 11:17 
Offline

Registriert: Sonntag 6. Februar 2011, 11:23
Beiträge: 66
Hallo Micha,

ja Lob muss sein, habe auch schon alle deine Youtube Videos gesehen.
Keine Frage eine Spitzenarbeit, wenn man alleine sieht, wieviel Zeitaufwand in der Beleuchtung steckt.
Die Leds müssen ja auch an die richtige Position im Scheinwerfer etc.... ich weiss wovon ich rede.

Das mit den Lautsprechern ist klar, dass man da mal Bastelware versuchen kann, ich denke halt du hast da schon Erfahrungen, welche gut sind, denn klein müssen se ja auch noch sein.
Ansonsten ist der Esu Tipp gut, danke, werd ich mal testen.

Da meine Bastelkasse leider nicht die super TBS Micros zulässt, experemtiere ich gerade mit kleinen Mini-SD Soundmodulen rum. Damit ist zwar kein fahrstufenabhängiges Geräusch wie beim TBS möglich, aber man kann zumindest 5 Mp3 Files direkt schalten oder auch Loop etc pp und damit so hoffe ich relistische Martinshörner ertönen lassen, als es mit Tinys möglich ist.
Sobald ich Zeit habe werde ich es testen und meine Erfahrungen gerne teilen an anderer Stelle, denn es gehört ja nicht in diesen Thread.

Grüsse Dieter


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 5. Juni 2014, 19:54 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 12. September 2007, 19:15
Beiträge: 697
Wohnort: Dresden
Hallo Dieter,

das klingt nach einer tollen Zwischenlösung. Ich habe mal mit einer Tiny-Lösung in Verbindung mit Micro-SD-Karten getestet. Grundsätzlich machbar, jedoch auf Grund der Spannung von 3,3V und einem relativ hohen Stromverbrauch war ich mit der Lösung dann nicht zufrieden.

Deine Lösung mit 5 zu schaltenden Files ist mit dem DC07 ja direkt möglich, da dort zusätzliche Schaltausgänge zur Verfügung stehen, welche direkt nach GND schalten.

_________________
Viele Grüße
Micha

digital-car
DC-Car Programmierer und Weiterentwicklung

http://www.digital-car.de


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 6. Juni 2014, 19:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 28. April 2006, 11:28
Beiträge: 1515
Wohnort: 40721 Hilden
Ich habe den Soundprozessor mit SD-Karte von EDV-Lange getestet.
Das Ergebnis war recht brauchbar.

Mit einer Config-Datei wird eingestellt.
* Einmal oder Dauerhaft abspielen
* Abspielzeit
* Zuordnung der 7 Sounds auf die 3 Bits.

Das bedeutet man kann mit DC-Car durch 3 Ausgänge alle 7 Töne auswählen.

Dieser Soundprozessor wird aber so nicht in Serien gehen.
Es soll die SD-Karte durch einen Memorychip ersetzt werden.
* Weniger Stromerbrauch,
* höhere Datenrate und
* Motorsound ist geplant.

Der Preis? Auch nicht viel preiswerter als der Benedini.

_________________
Gruss Siegmund

DC-Car-WIKI Das Lexikon zu DC-Car.
www.modellautobahnen.de/workshop Workshops, Seminare, Stammtische mit DC-Car
www.modellautobahnen.de
Material für Car-Systeme www.dc-car-shop.de


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 23. Juni 2014, 11:34 
Offline

Registriert: Sonntag 6. Februar 2011, 11:23
Beiträge: 66
Hallo zusammen,

ich habe jetzt mal mit dem Micro-SD Soundmodul getestet, das Ergebnis ist echt gut.

https://www.youtube.com/watch?v=4_QNNEB2H-Y

Näheres entnehmt ihr bitte der Beschreibung im Video. Stromverbrauch ist mit 100mA rum recht hoch, wobei ich auch volle Lautstärke hatte. Außerdem fahren ja die Einsatzfahrzeuge ja nicht immer mit Dauerhorn.
Auf dem Video ist auch eines meiner Fahrzeuge zu sehen, welches dann bald zu einem DC Car wird (Ist noch ein Standmodell mit integriertem Akku und Blinkschaltung).
Wenn man nur mehr Zeit hätte.... ;)

@Admins:
Falls der Beitrag hier nicht reinsollte, dann bitte verschieben.

Grüße Dieter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Soundmodul mit Speicherkarte
BeitragVerfasst: Montag 23. Juni 2014, 13:15 
Offline

Registriert: Dienstag 11. Oktober 2011, 13:30
Beiträge: 14
Hallo Dieter,
wenn Du den ganzen Ballast, was nicht benötigt wird, von dem Modul auslötest,
kommst Du auf einen Verbrauch von ca. 30mA. Habe ich so bei mir gemessen.
Grüsse
Wolfgang


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Soundmodul mit Speicherkarte
BeitragVerfasst: Montag 23. Juni 2014, 13:23 
Offline

Registriert: Sonntag 6. Februar 2011, 11:23
Beiträge: 66
Hallo Wolfgang,

klingt interessant, die Stiftleisten kommen raus ist klar, was kann man sonst noch alles an Balast rauslöten?
Ich möchte das Ding auch so verkleinern, dass es eventl. sogar in PKWs bzw. Kombis passt.
Es gibt das Teil ja in diversen Modes. Zb MP3 Mode, den ich hier habe, aber auch 5-Tasten Mode, wo man die 5 Sounds direkt antasten kann.
Der wär sicherlich auch gut, da man bei dem MP3 modull halt nur vor und zurück springen kann zwischen den Sounds.
Das gute ist halt an den Dingern, dass man authentische Sounds benützen kann und zb auch Einsatzsounds, zb Geräusche an der Einsatzstelle.

Wenn ich dann mal einen DC Car Decoder habe teste ich die Ansteuerung.

Grüsse Dieter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Soundmodul mit Speicherkarte
BeitragVerfasst: Montag 23. Juni 2014, 15:39 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 12. September 2007, 19:15
Beiträge: 697
Wohnort: Dresden
Hallo Dieter,

den Stromverbrauch kannst Du evtl. noch mit der Auswahl des Lautsprechers beeinflussen. Z.B. durch kleinere Bauform und größerem Resonanzraum. 100mAh sind bei kleinen Modellen wie PKW schon ne oredentliche Hausnummer, da wirst Du recht schnell an die Grenzen stoßen. Für LKW, große Feuerwehren usw. ist das Teil jedoch eine brauchbare Alternative, wenn nur Soundeffekte benötigt werden.

_________________
Viele Grüße
Micha

digital-car
DC-Car Programmierer und Weiterentwicklung

http://www.digital-car.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Soundmodul mit Speicherkarte
BeitragVerfasst: Montag 23. Juni 2014, 18:20 
Offline

Registriert: Sonntag 6. Februar 2011, 11:23
Beiträge: 66
Hallo Micha,

ja ich habe deine Lautsprecher Tipps gelesen, danke. wenn ich die Sounds auf 75% runterregele bin ich auch schon bei 0,05 A mit dem Modul und das ist auch noch laut genug.
Werde aber noch andere Lautsprecher testen.

Grüße Dieter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Soundmodul mit Speicherkarte
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. Juni 2014, 16:41 
Offline

Registriert: Sonntag 6. Februar 2011, 11:23
Beiträge: 66
Hallo zusammen,

hier mal noch Videos, wo mal die diversen Sounds zu hören sind:

Deutsche Martinshörner:
https://www.youtube.com/watch?v=b_i7nwcEEnc

Europäisch und US Hörner:
https://www.youtube.com/watch?v=V0TQQqqKtxM

Das Soundmodul hat echt Power und ist klasse.
Eignet sich auch für Umgebungsgeräusche, Zuggeräusche etc. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Grüsse Dieter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Soundmodul mit Speicherkarte
BeitragVerfasst: Donnerstag 24. Juli 2014, 16:54 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 12. September 2007, 19:15
Beiträge: 697
Wohnort: Dresden
Hallo Dieter,

ich habe mir erlaubt Deinen letzten Post zu entfernen, da dieser offenkundig nichts mit DC-Car zu tun hat. Dieses Forum dient dem Austausch und Hilfestellung für DC-Car-Kunden und thematisiert alles rund um DC-Car. Für andere bzw. ähnliche Systeme gibt es entsprechende Communitys die sich mit der entsprechenden Thematik ausführlich befassen. Darüber hinaus bist Du ja auch in anderen, technologieoffenen Foren unterwegs und hast dieses sowie weitere Modelle bereits umfangreich publiziert, so dass Du dort genügend Feedback und einem ausreichend großen Erfahrungsaustausch angeregt hast.

Es steht Dir offen, Deine DC-Car-Fahrzeuge und alle Fragen dazu hier zu veröffentlichen. Für alles andere verwende in Zukunft bitte o.g. Möglichkeiten.

_________________
Viele Grüße
Micha

digital-car
DC-Car Programmierer und Weiterentwicklung

http://www.digital-car.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Soundmodul mit Speicherkarte
BeitragVerfasst: Donnerstag 24. Juli 2014, 18:20 
Offline

Registriert: Sonntag 6. Februar 2011, 11:23
Beiträge: 66
Hallo Micha,

ich hatte das nur veröffentlicht, weil ich von verschiedenster Seite gebeten worden bin, daß Soundmodul mal eingbaut und im Betireb zu zeigen. Da ich nicht weiß, wer alles in welchen Foren aktiv ist, wollte ich die Info hier auch nicht vorenthalten.

Ich hatte in dem Beitrag hier auch nichts erwähnt zu verwendeten System etc, sondern mich aufs Soundmodul bezogen.

Wenn ihr das aber so handhaben wollt, sei es mir recht.

Grüße Dieter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Soundmodul mit Speicherkarte
BeitragVerfasst: Donnerstag 29. Juni 2017, 20:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 6. Januar 2007, 14:16
Beiträge: 25
Wohnort: Groß Offenseth / SH
Hallo Leute,

will das Thema mal wieder aufgreifen. Habe die WTV020 Module schon eine ganze Zeit liegen, nur irgendwie immer nicht die Lust, das mal zu probieren.

Auf unserem letzten Workshop in Neumünster hatte Björn das Ding dann mal eingebaut. Siehe dazu auch die neuen Einträge in der http://wiki.dc-car.de/index.php?title=WTV020.

Björn hat das Modul über einen Spannungswandler angeschlossen, ich direkt angeschlossen (LIPO Akku). Der Steuereingang am Soundausgang (minus gesteuert).
Das Ganze funktioniert auch gut mit eingeschalteten Frontblitzern und "Drängelautomatik". Nur ist jetzt ein Problem....auch wenn der Decoder den Sound weg schaltet, hört der Sound nicht mehr auf.
Gibt man über einen Schalter gegen Minus einen kurzen Impuls an den Steuereingang vom Modul, spielt das Modul die Datei einmal ab und stoppt dann.

Der Minus vom Soundausgang scheint nicht richtig weg zu schalten, als wenn zwischen dem Minus am Modul und dem Minus vom Soundeingang ein unterschiedlicher Pegel ist.

Lässt sich das eventuell über einen Transistor, der über den Soundausgang gesteuert wird lösen ? Jemand eine Idee ?

Interessanterweise tritt der Effekt bei Dateien >1MB oder länger als 90 sec. nicht mehr auf. Vermute aber, das da dann Modul eine Art Timeout bekommt. Und man kann der Feuerwehrsound nicht immer 90 sec. laufen lassen. Das nervt dann irgendwann.

_________________
Grüße aus dem Norden
Andreas
*********************


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Soundmodul mit Speicherkarte
BeitragVerfasst: Freitag 30. Juni 2017, 12:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. Dezember 2015, 13:53
Beiträge: 3
Hallo Andreas,
bei meinem Testaufbau wird der Sound nicht ausgeschaltet wenn die Masseverbindung zum Play Anschluss weggenommen wird sondern erst wenn ein zweiter Impuls gesetzt wird. (Wie bei einem Drucktaster für Play und Puse)
Mit dem Handsender lässt sich das ebenfalls darstellen.
Werden die Frontblitzer eingeschaltet startet das Soundmodul. Frontblitzer ausschalten bewirk rein garnichts. Erneutes einschalten der Frontblizer lässt den WTV020 stoppen. Nach kurzer Zeit (ca.2 sec.) startet das Soundmodul von selber neu wobei die Sounddatei wieder zum Anfang springt.

??????

Kann man eigentlich die Masseverbindung zum Spannungswandler mit dem Soundausgang verbinden und das Modul so komplett ausschalten?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Soundmodul mit Speicherkarte
BeitragVerfasst: Samstag 1. Juli 2017, 21:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 28. April 2006, 11:28
Beiträge: 1515
Wohnort: 40721 Hilden
Hallo Bjoern

Wenn die Masse (Minus) mit dem Sound geschaltet wird, geht der Lautsprecherstrom durch den DC-Car-Chip.

Das wird Probleme machen, denn deshlab wurde der neue Verstärker für die Tinys entwicklelt.
Verstaerker
So fließt der Lautsprecherstrom außerhalb des DC-Car-Decoders.

----
Was bedeutet Reset an dem Modul?
Ich verstehe darunter 1.Sound starten oder blockieren.
Mit permanent Minus dürfte der Sound sofort anhalten und Dauerhaft anhalten.

Das wäre leider von der Bedienung verkehrt herum.
Mit einem Transistor wäre das umzupolen.
-----
Hier ist zu sehen, dass eine Diode den Pegel für das Tiny herabsetzen muss.
http://wiki.dc-car.de/index.php?title=D ... undmodul_1

Der Soundausgang ist mit einem internen Transistor geschaltet. Dadurch liegt der Pluswert ca. 0,4 Volt unter der Betriebsspannung.
-----
CV23=1 Sound, wenn Fahrzeug voraus erkannt wurde.
-----

_________________
Gruss Siegmund

DC-Car-WIKI Das Lexikon zu DC-Car.
www.modellautobahnen.de/workshop Workshops, Seminare, Stammtische mit DC-Car
www.modellautobahnen.de
Material für Car-Systeme www.dc-car-shop.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Soundmodul mit Speicherkarte
BeitragVerfasst: Montag 3. Juli 2017, 19:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 6. Januar 2007, 14:16
Beiträge: 25
Wohnort: Groß Offenseth / SH
@Siegmund

Der Lautsprecherstrom geht direkt über das Soundmodul. Das ist direkt an Plus und Minus vom Fahrzeug.

Nur hatte ich einen gewaltigen Denkfehler in der Geschichte. Die Eingänge für Pause / Play usw. werden nur kurz gegen Minus getastet. Frontblitzer an, damit geht das Gerät auf "Play", ( Wie Björn schon schrieb ). Frontblitzer aus und wieder an schaltet das Soundmodul auf "Pause". Schaltet man die Frontblitzer nun sofort wieder aus, ist Ruhe. Bleiben die Frontblitzer aber an,ist das Problem, da am Eingang nach wie vor Minus anliegt, schaltet sich das Modul wieder auf "Play".

Wir bräuchten also eine Art elektronischen Taster, um das Modul zu bedienen. Damit könnte man dann auch unterschiediiche Dateien ansteuern über die "NEXT" Funktion des Modul.
Da muss uns was einfallen zu, denn der Sound an den Modellen ist echt Klasse. Das wirkt richtig gut.

Bin für jeden Vorschlag offen. Leider sind meine Elektronikkenntnisse ziemlich eingerostet - auch wenn ich das mal gelernt habe :-(. Lang ist es her.

_________________
Grüße aus dem Norden
Andreas
*********************


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de