DC-CAR Forum

Alles zum Modellautobau mit dem DC-Car Decoder
Aktuelle Zeit: Donnerstag 14. Dezember 2017, 19:34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Dienstag 22. Dezember 2015, 00:12 
Offline

Registriert: Montag 30. März 2015, 13:13
Beiträge: 52
Hallo zusammen.
Habe nun endlich den Mercedes D207 Wasserwacht soweit fertig verkabelt. :P
Es sind 2,4 V mit 200mAh drin eingebaut, neu voll aufgeladen.
Die Beleuchtung funktioniert und auch die Drehspiegel werden über den Hallsensor in Betrieb genommen. Beim Einschalten ist das normale Blinken von Blinker und Bremslicht zu sehen.
Es fährt nur leider der Motor aus dem neuen GL-46 Getriebe nicht immer selbst an. :oops:
Ich muss immer wieder die Schnecke leicht andrehen, dann läuft er. Es kann dann sein, das er 2 oder 3 mal hintereinander wieder selbst aus dem Stand anläuft, danach bleibt er dann stehen und ich muss wieder an der Schnecke minimal "anschubsen". Ein Betrieb ist so nicht möglich. :roll: :shock:

Was kann hier der Fehler sein?
Hat der Motor ne Macke? :shock:
Oder müssen die 1N4148 Diode und der Kondensator parallel zum Motor rein und auch die 1N4001 Diode in die Zuleitung?

Grüße von HaPe aus Büchel verbunden mit besten Weihnachtswünschen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 22. Dezember 2015, 11:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 20. Oktober 2007, 16:42
Beiträge: 305
Wohnort: Hilden
Hallo HaPe,

was für einen Akku hast du eingebaut? Sind die Leitungen vom Motor aus Kupferlack? Reed mit eingebaut?
Der Deocder lässt sich per CV-Programmer auch programmieren? Kein Dreck oder ähnliches im Getriebe?
Transistor auf dem Decoder durchgebrannt?

So wie du das Problem beschrieben hast würde ich fast sagen das der Motor zu wenig Strom erhält um selbstständig anzulaufen.

_________________
Grüße aus Hilden
Torsten
www.dccar-torsten.de


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 22. Dezember 2015, 22:12 
Offline

Registriert: Montag 30. März 2015, 13:13
Beiträge: 52
Hi Torsten.
Vielen Dank für deine Antwort.
Ich habe 2 neue 1,2 V NIMH Akkus mit je 200 mAh in Reihe eingebaut aus 2,4 Volt. Es sind flexible Decoder- Kupferlitzen eingebaut sowie die originalen, die am Motor dran sind. Ich habe noch keinen Reed eingebaut und der Decoder lässt sich programmieren. Wenn der Motor angelaufen ist und mit dem Finger das Ritzel bremst zieht der Motor kräftig durch. Bei höherem Fingerhut bleibt er dann irgendwann stehen und läuft erst nach Anschub der Schnecke wieder an. Es ist kein Schmutz im Getriebe, alles neu aus Siegmunds Shop.
Ich habe noch keine Dioden oder sonstiges in den Motorzuleitungen. Würde der 10 nF Kondensator zwischen den Motoranschlüssen helfen?
Grüße von HaPe aus Büchel


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 28. Dezember 2015, 11:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 20. Oktober 2007, 16:42
Beiträge: 305
Wohnort: Hilden
Hm, glaube nicht das ein Kondensator da helfen würde.

Wenn ein Motor nicht immer anlauft so deutet es, nach meinem Wissen, darauf hin das er nicht genug Strom zum Anlaufen, bzw. Weiterdrehen erhält.
Das hatte ich auch mal als ich einen Motor nur mit Kupferlackdraht angeschlossen habe. Da habe ich diese dann ausgetauscht gegen normale Draht mit 0,14mm Litze. Motor lief dann problemlos.
Ich baue meine Modelle jetzt auch immer so das die Zuleitungen vom Akku zum Decoder und dem Motor über die Ladebuchse und dem Schalter so weit wie möglich nur Litze einsetze. Kupferlack kommt dann bei den LED's und den Senoren sowie den Infraot-LED's zum Einsatz.
Wie verhält sich denn der Motor wenn du ihn mal abgetrennt vom Decoder an einen Akku anschließt? Läuft er dann auch immer reibungslos oder gibt es da schon Schwierigkeiten? Wenn ja, dann ist da etwas verbogen.

_________________
Grüße aus Hilden
Torsten
www.dccar-torsten.de


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 28. Dezember 2015, 14:43 
Offline

Registriert: Montag 30. März 2015, 13:13
Beiträge: 52
Hi zusammen!
Ich habe mal ein Amperemeter zwischen den Motor und den Transistor geklemmt. Der Motor zieht keinen Strom beim Einschalten. Ist also leider kaputt, warum auch immer?
Danke für eure Tips.
Beste Grüße von HaPe aus Büchel.

Alles Gute für 2016 an alle


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 31. Dezember 2015, 13:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 28. April 2006, 10:28
Beiträge: 1522
Wohnort: 40721 Hilden
Hallo

Das ist zu messen:
Amperemeter Minus an Minus und Puls an den Motoranschluss (DC-Car gelb) also dem Transistor.
So braucht man nichts abzulöten und die gesamte Verkabelung ist mit geprüft.
Wird kein Strom angezeigt ist sehr wahrscheinlich der Motor defekt.
Die nächste Messungen sind mit dem Voltmeter vorzunehmen.
Von Akku + aus gemessen muss nach dem Einschalten am Transistor auf beiden Seiten Minus liegen.

Häufiger Grund: Die Anschluss wurden beim Einbau unmittelbar hinter dem Motor abgequetscht.
Durch Vibrationen oder Wackeln an den Kabeln kann der Motor noch zu Laufen gebracht werden.

Der Motor hat 3 Pole.
Wenn der Motor festgehalten wurde und der Akku genug Strom liefert, kann die Wicklung vom Kollektor abgelötet werden oder durchbrennen.
Dann läuft er nur an, wenn er auf den guten beiden Polen steht.
Der Fehler wird nur bemerkt, wenn man langsam losfahren soll, und das ist bei DC-Car immer der Fall.


Deshalb gab bei dem Feuerwehrleiterwagen von Faller viele Probleme, nach dem Einbau des DC-Car-Decoders. In 50% der Fälle ist der Motor defekt.
Die Motor bekamen die Händler kostenlos von Faller ausgetauscht, doch der Austausch ist sehr aufwendig.

Der Austausch des Motors vom GL-1-46-7 ist nicht gerade einfach.
Es geht leichter den ganzen Antrieb zu tauschen.

Bei der Technik können auch mal Fehler vorkommen.
Nach Umtausch des Antrieb werde ich sehen, ob es ein Garantiefall (ohne Fremdschaden) ist.

_________________
Gruss Siegmund

DC-Car-WIKI Das Lexikon zu DC-Car.
www.modellautobahnen.de/workshop Workshops, Seminare, Stammtische mit DC-Car
www.modellautobahnen.de
Material für Car-Systeme www.dc-car-shop.de


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de